skip to content

Erhaltung bzw Wiederherstellung der Bespielbarkeit eines Instrumentes

 

Genauso wie die Musik sind auch unsere Musikinstrumente Bestandteil unseres Kulturgutes. Je nach Kulturkreis können das die verschiedensten Instrumente sein. Für uns Europäer zählt auch die Gitarre dazu. Im Laufe ihrer Entwicklungsgeschichte sind einige Gitarren zu regelrechten Kunstwerken aufgeblüht und spiegeln die handwerliche Kunst und Fertigkeiten ihrer Erbauer.

Warum sollte Ihr Instrument nicht auch erhaltenswert sein?
Auch wenn ein Instrument nicht gerade von einem berühmten Gitarrenbauer ist, lohnt es sich eine Restauration durchzuführen. Bei den meisten Besitzern ist der immaterielle Wert des alten Instruments oft höher zu bewerten. Mit alten Instrumenten sind vielfach Geschichten, Traditionen oder besondere Ereignisse verknüpft die für den Besitzer von großer Bedeutung sind. Es kann z. B. die Gitarre sein, die in der Familientradition generationsweise vererbt wird oder auch eine Wanderglampfe, die der Großvater aus dem ersten Weltkrieg mitgebracht hat.

Restauration von historischen Gitarren

Neue Wirbel für eine Flamenco Gitarre aus den 1940 er Jahren, ohne Namen. Restaurierung einer Otto Body ca. 1905, Innsbruck.

 

Manchmal entdeckt man Geheimnisse oder unerwartetes

Dieser handschirftliche Hinweis wurde erst nach öffnen des Instruments sichtbar und lautet:
"Die Unsauberkeiten innen am Boden rühren von mir her. Ein weiters Nachputzen gefährdet die genaue Abstimmung.
Treppendorf bei Lübben, 11 Oktober 1926
Dr. Max Grossmann"
Fixierung eines losen Querbalken.


Restaurierung ist die Wiederherstellung eines möglichst originalnahen Zustandes. Das bedeuted bei Gitarren vor allen Dingen die Wiederherstellung der Bespielbarkeit jedoch nicht unbedingt den kompromisslosen Ersatz alter Bauteile. Man darf es den Instrument auch ansehen, dass es ein Alter und eine Geschichte hat. Gelegentlich findet man in alten Instrumenten Hinweise wie Bleistiftinschriften oder Zettel, von denen bisher niemand Kenntnis hatte.

Vorbereitung für das Schließen mit einem 3-teiligen Boden........ ...... Der Boden ist jetzt verleimt.

Die Restauration von alten Instrumenten fordert meist alle handwerklichen Register des Zupfinstrumentenbauers. In ganz schwierigen Fällen ist ein komplettes Zerlegen der Gitarre notwendig. Das Nachbauen von originalgetreue Einzelteilen kann eine Herausforderung werden. Alte Gitarren sind etwas besonderes, sie haben eine Geschichte und man kann die Spuren ihres Erbauers ersehen. Veränderungen von vorhergehenden Repataruen werden sichtbar oder andere Spuren, die sich im Laufe der Zeit ergeben haben.

Der Steg wird erneuert (Flamenco Gitarre 1940). Geöffnete Geige nach der Grobreinigung.

Fazit: Eine Restauration ist eine interssante handwerkliche Herausforderung und führt am Ende zu einer Gitarre, die Sie wieder bespielen können und an der Sie hofffentlich wieder viel Freude haben.
 

Diese Gitarren warten darauf, dass sie wieder bespielbar werden.


 

 
© 2017 Gitarrenbau Döttlinger · info(at)gitarrenbau.biz · Impressum ·

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 29/11/2017 um 16:16.