skip to content

Werkstatt

 

Die Werkstatt als Mittelpunkt im Leben des Gitarrenbauers.

Hier werden neben der Neukonstruktion auch die erforderlichen Reparaturen oder Restaurierungen durchgeführt.
Maschinen wird man hier kaum finden. Die meisten Tätigkeiten werden mit Hobel, Stechbeitel und Geigenbauermesser nach alter handwerklicher Tradition ausgeführt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neubau von Gitarren

Der Neubau einer Gitarre beginnt mit der Auswahl der passenden Hölzer. Ich suche die Hölzer persönlich nach Qualität, Alter, Schnitt, Wuchsform und Farbe aus. Diese Arbeit macht viel Freude und der persönliche Kontakt zu den Tonholzlieferanten ist mir Wichtig. Nur bestes Holz ist der Grundstein für eine gute Gitarre.

Die ausgewählten Hölzer werden etliche Jahre bei mir gelagert bevor sie verwendet werden.

Für die Auftragsfertigung werden die Wünsche des Gitarristen in einem persönlichen Gespräch berücksichtigt.
Dadurch wird für den Gitarristen ein individuelles Instrument aber auch mit der Handschrift des Gitarrenbauer erstellt.  Wenn Sie es wollen, können sie sich die Hölzer für ihre Gitarre persönlich aussuchen. 

Wenn alle Hözer bestimmt sind beginnt die Fertigung der Gitarre nach traditioneller Handarbeit. Die von mir angebotenen Modelle beruhen auf auf der Tradition des spanischen Gitarrenbauer "Antonio Torres"  kombiniert mit den Erfahrungen des modernen Gitarrenbaus und Gitarrenbautechniken. Wie bei vielen anderen Gitarrenbauern wird die Gitarre auf der "Solera" (Arbeitsform) hergestellt. Ich bevorzuge die spanische Halsverbindung, mit dem traditionellen "spanischen Fuß"

Die Gitarre verbleibt in der Solera wobei die gebogenen Zargen eingesezt und verleimt werden. Erst nach dem der Boden fertig hergestellt und angepasst ist, wird er auf der Zarge verleimt. Danach wird die Gitarre aus der Solera genommen.

Der rohe Gitarrenkoprus ist nun fertig und die Zierspäne werden passgenau eingesetzt.

Das Giffbrett aus Ebenholz wird fast am Schluss aufgeleimt und anschließend wird der noch kantige Gitarrenhals in eine angenehm runde Form gebracht.

Die Gitarrendecke wird bei den meisten meiner Gitarren mit Schellack poliert. Nachdem der Koprus lackiert ist wird er anschließend auf Hochglanz poliert.

Nachdem der Steg aufgeleimt ist und der Sattel eingesetzt ist wird die Gitarre besaitet und getestet.

 

Fotogallerie

"Neubau einer Konzertgitarre"

Neubau einer Konzertgitarre in Bildern. Vom Rohmaterial zur fertigen Gitarre
 
© 2023 Gitarrenbau Döttlinger · info(at)gitarrenbau.biz · Impressum · Datenschutz · Imprint · Privacy policy ·

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 06/01/2023 um 09:50.